im 8. Inspirationstalk dreht sich alles um die Themen Kulturwandel und die Reise in eine neue Arbeitswelt. Mein Gesprächspartner, Conny  Dethloff, ist Teamleiter für Business Intelligence bei der Otto Group. Er schreibt seit 2006 einen Blog, seine eigene “Reise des Verstehens” in dem er sich mit der Wirtschaft, dem Wirtschaftswandel und seinen persönlichen Erkenntnissen in diesem Wandlungsprozess auseinandersetzt.

Conny ist diplomierter Mathematiker und hat schon von Berufs wegen oft mit Fragen was den Erfolg von Unternehmen ausmacht oder wie  Unternehmen sich auf die Zukunft ausrichten können zu tun. Auch die Otto Group steckt mitten im Kulturwandel und die Erkenntnisse aus diesem Wandlungsprozess verarbeitet Conny regelmäßig in seinem Blog.

Über diesem Link können Sie das Interview direkt auf You Tube ansehen: https://youtu.be/HXBfuOv7wcg

 

Darüber sprechen wir im Interview:

  • Wie sich Conny über seine Reise des Verstehens vom rationalen, zahlengetriebenen Mathematiker zum menschorientierten Systemdenker gewandelt hat.
  • Welche Gründe Conny zum Schreiben seines Blogs gebracht haben und warum für ihn das Schreiben ein Ventil für seine Gedanken, Emotionen und Fragen ist.
  • Wie man durch das Blogschreiben Gleichgesinnte und Mitstreiter gewinnt.
  • Warum uns die zu starke Orientierung auf Zahlen, Daten und Fakten von den Menschen, den Kundenbedürfnissen und der Wertschöpfung ablenkt.
  • Warum wir in den Unternehmen Brückenbauer brauchen, die die verschiedenen Perspektiven der Spezialisten zusammenführen.
  • Warum es so wichtig ist mal über den Tellerrand hinauszuschauen und sich Anregungen aus der Philosophie, der Erkenntnistheorie, der Systemtheorie oder der Kybernetik zu holen.
  • Warum erfolgreiche Kommunikation mehr von unserer bewussten Wahrnehmung abhängt, als vom Einsatz von Methoden und Tools.
  • Warum es manchmal schwierig ist, neue Erkenntnisse in einem vom herkömmlichen Wirtschaftsdenken geprägten System umzusetzen.
  • Warum Conny sich vor Bewerbungsgesprächen keine Bewerbungsunterlagen ansieht und wie diese Vorgehensweise bei den Personalern angekommen ist.
  • Wie man sich durch neue Rituale und Regeln „dekonditionieren“ kann.
  • Warum eine zu starke Identifikation mit der Unternehmensrolle für den Wandel nicht immer hilfreich ist.
  • Wie die Otto Group Freiräume für den Kulturwandel geschaffen hat.
  • Wie man bei Otto die Zahl der unproduktiven Meetings reduziert hat.
  • Was für Conny die größte Herausforderung im Wandlungsprozess ist.
  • Welchen Tipp Conny für Sie hat, um ihren Wert im Unternehmenskontext zu erkennen und zu steigern.

 

Ich jedenfalls habe dieses Interview sehr genossen und viele Denkanstöße und einige Erkenntnisse mitgenommen. Ich finde dieses individuelle, mittlerweile elfjährige Projekt der Reise sehr bemerkenswert, und ich freue mich, dass Conny seine ganz persönlichen Erkenntnisse mit uns allen teilt.

Ich wünsche Ihnen eine erkenntnisreiche, vierzigminütige Reise

Martina Baehr

 

Das sind die Links zum Interview:

Zur Reise des Verstehens: https://blog-conny-dethloff.de/

Zu Conny´s Vorträgen und Terminen: https://blog-conny-dethloff.de/?page_id=3612

 

Conny als Gastautor

Bei den Unternehmensdemokraten: http://www.unternehmensdemokraten.de/blog/

Auf der Lean Knowledge Base: https://www.lean-knowledge-base.de/

 

Holen Sie sich unsere
5 besten Gelassenheitstipps
für Vielbeschäftigte

Hier kostenfrei anfordern

 

Martina Baehr
Martina Baehr ist Projektmanagerin, Trainerin und Coach und Inhaberin von CorBusiness - Business mit Herz und Verstand. Sie unterstützt ihre Kunden bei der Entwicklung von mehr Gelassenheit und Selbstbewusstsein direkt im Arbeitsalltag. Gemeinsam mit Sylvie Bueb hat sie dazu die Gelassenheitsformel – das 6-Schritte-Programm entwickelt.